Lehrgang bei unserem Landestrainer Wolfgang Winkelhues

Direkt zum Start ins neue Jahr, lud der ARC Bonn am Dreikönigswochenende die Jugend zum Dressurlehrgang bei unse­rem Landestrainer Wolfgang Winkelhues ein.
Das Angebot wur­de von 15 jun­gen Reitern ange­nom­men, aus unter­schied­li­chen Leistungsklassen. Denn wenn die Chance besteht, über den ARC Bonn eine Trainingseinheit beim Landestrainer zu bekom­men,
dann kom­men sogar Springreiter zum Dressurlehrgang!
Die Stimmung war gut! Kaum ein Teilnehmer fuhr direkt nach Hause. Vielmehr tra­fen sich die Reiter noch auf ein alko­hol­frei­es Getränk im Reitcasino, tausch­ten sich aus und stie­ßen auf das gera­de begon­ne­ne Jahr an.  „Danke noch­mal für den Lehrgang! Es hat mega Spaß gemacht.“, war eine der Rückmeldungen nach dem Lehrgang.
Die Stimmung war gut! Kaum ein Teilnehmer fuhr direkt nach Hause. Vielmehr tra­fen sich die Reiter noch auf ein alko­hol­frei­es Getränk im Reitcasino, tausch­ten sich aus und stie­ßen auf das gera­de begon­ne­ne Jahr an.  „Danke noch­mal für den Lehrgang! Es hat mega Spaß gemacht.“, war eine der Rückmeldungen nach dem Lehrgang.

Der ARC Bonn dankt unse­rem Landestrainer Wolfgang Winkelhues für sei­nen Einsatz und freut sich auf wei­te­re Lehrgänge.Getreu dem rhein­län­di­schen Motto „Wenn man im Rheinland etwas zwei Mal tut, ist es Brauchtum, wenn man etwas drei Mal tut, ist es hei­li­ge Tradition“ frag­te der eine oder ande­re Teilnehmer, ob man das nicht zur Neujahrstradition machen könne.

Getreu dem rhein­län­di­schen Motto „Wenn man im Rheinland etwas zwei Mal tut, ist es Brauchtum, wenn man etwas drei Mal tut, ist es hei­li­ge Tradition“ frag­te der eine oder ande­re Teilnehmer, ob man das nicht zur Neujahrstradition machen kön­ne.
Der ARC Bonn dankt unse­rem Landestrainer Wolfgang Winkelhues für sei­nen Einsatz und freut sich auf wei­te­re Lehrgänge.

Lisa Riegel
Jugendwartin