Einladung zur Mitgliederversammlung am Donnerstag, 26. April 2018

Liebe ARC Bonn – Mitglieder,

hiermit laden wir zur ordentlichen Mitgliederversammlung 2018

am Donnerstag, 26. April 2018 um 19.00 Uhr
auf Gut Großenbusch
Hotel/Restaurant
Konrad-Adenauer-Straße 100
53757 Sankt Augustin

des Akademischen Reitclub Bonn e.V. ein.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung und Feststellung der satzungsgemäßen Einladung und Tagesordnung
  2. Vortrag Schmiedemeister Gustav Optenplatz „Hufbalance in Bezug auf Muskelbildung“
  3. Ehrungen langjähriger Mitglieder
  4. Genehmigung des Protokolls der MV 2017 (Link hierzu – siehe unten)
  5. Bericht der Studentenreiter
  6. Entgegennahme des Jahresberichtes durch die Vorsitzende
  7. Genehmigung des Jahresberichtes
  8. Bericht des Schatzmeisters (Jahresabschluss 2017)
  9. Bericht der Kassenprüfer
  10. Entlastung des Vorstandes
  11. Wahl des Schatzmeisters (bis zur MV 2019)
  12. Wahl Kassenprüfer, Wahl eines Ersatzkassenprüfers
  13. Terminplan/-ausschau für 2018/2019
  14. Anträge (Anträge sind bitte bis zum 15.04.2017 schriftlich in der Geschäftsstelle einzureichen – gerne per Email)
  15. Verschiedenes

Mit Gustav Optenplatz, Hufschmiedemeister, haben wir wieder einen renommierten Referenten für unsere Mitgliederversammlung gewinnen können. Gustav Optenplatz erläutert die Feinheiten beim Beschlag des Sportpferdes. Tipps und Ratschläge zur Eigenkontrolle der korrekten Muskelbildung werden geben. Wer die interessante Wechselwirkung zwischen Hufbeschlag und Muskelbildung bei Pferden näher kennenlernen möchte, sollte sich unsere Mitgliederversammlung nicht entgehen lassen.

Die Mitgliederversammlung beschließt mit einfacher Mehrheit der anwesenden Mitglieder.
Über eine zahlreiche Teilnahme freuen wir uns.

Mit freundlichen, reiterlichen Grüßen

Angela Turck

Vorsitzende

Test of Choice – Turniertraining

Zu einer guten Turniervorbereitung gehört auch mal ein Proberitt unter Turnierbedingungen. Der ARC Bonn bot seinen Mitgliedern auf der Reitanlage des Reit- und Fahrverein Porz e.V. in Köln die Möglichkeit, eine Dressuraufgabe nach eigener Wahl zu reiten.

Der jeweilige Trainingsritt unter Turnierbedingungen wurde von zwei Richterinnen (Martina Wehr und Ursula Liesen) begleitet und bewertet.

Ursula Liesen und Martina Wehr (Richterinnen) und Sandra Merten (Protokoll)

Die Ritte galten der Beurteilung des Leistungsstands von Pferd und Reiter auf dem gewählten Niveau. Im Anschluss an den jeweiligen Prüfungsritt wurde die konstruktive Kritik der engagierten Richterinnen durch Wiederholung von Prüfungsausschnitten gerne von den Reitern angenommen. Der Dialog zwischen Reitern und Richterinnen gelang und wertvolle Tipps zum weiteren Training wurden freudig und ohne Zögern mitgenommen. Ein schriftliches Protokoll zu jedem Ritt ermöglicht den Teilnehmern auch im Nachhinein an Stärken und Schwächen weiter zu arbeiten.

Das Angebot des Vereins nahm manch Reiter gerne an. Die Teilnehmer sind sich einig: zu Beginn der Turniersaison ist eine solche Veranstaltung zum Üben prima geeignet.

Unser Dank gilt den beiden Richterinnen, der Reitanlage Porz für die Bereitstellung der beiden Reithallen und allen weiteren fleißigen Helfern.

März 2018