Lehrgänge

Für seine Mitglieder bietet der ARC Bonn in loser Folge interessante Lehrgänge auf unterschiedlichen LK-Niveaus an. Die Lehrgänge sind meist Wochenendlehrgänge und finden auf verschiedenen Reit-Anlagen in der Region statt.
Aber nicht nur die vereinseigenen angeboten Lehrgänge des ARC Bonn werden unterstützt, sondern auch „auswärtige“ Lehrgänge. Es besteht daher die Option, dass der/die LehrgangsteilnehmerIn die Lehrgangsgebühren zeitnah bei der Geschäftsstelle einreicht. Die anteiligen Lehrgangsgebührenübernahme wird durch mehrheitlichen Vorstandsentscheid nach Ablauf eines Geschäftsjahres beschlossen und alsdann  erstattet. Der Verein weist darauf hin, dass „Reiten“ gefördert wird und der Schwerpunkt des Lehrganges inkl. einer Reflektion im Antrag formuliert sein sollte.
Für Rückfragen steht der Vorstand selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Download: Formular f. Lehrgangszuschuss

 

 

Ankündigung:
Dressurlehrgang mit Louisa Lüttgen, international erfolgreiche Grand Prix Reiterin, mehrfach rheinische, deutsche und Europameisterin der Ponyreiter, Junioren und Junge Reiter und Trägerin des Goldenen Reitabzeichens,

am Samstag, den 17. November 2018
auf der Reitanlage Gut Mödrath
in 50171 Kerpen-Mödrath ein.

Weitere Informationen finden Sie unter unseren „News“.

 

Dressurlehrgang mit Friedhelm Petry am Samstag, 18. und Sonntag, 19. März 2018 auf dem Margarethenhof in Swisttal-Miel

Trotz Kälteeinbruch kamen die Teilnehmerinnen aus allen Himmelsrichtungen angefahren. Typisch für die ARC-Mitglieder, sind sie doch in vielen verschiedenen Ställen weit über das Land verteilt. Leider kamen nicht alle angemeldeten, was sehr schade war. Die am weitesten gereiste Teilnehmerin kam aus Prüm, Eifel. Weitere Reiterinnen kamen aus Köln, Königswinter und näher.

Katja Gondorf (Reiterin) mit Angela Turck und Friedhelm Petry

Mit Fröhlichkeit aber auch Bestimmtheit konnte Friedhelm Petry für jede Teilnehmerin individuelle Hinweise und neue Anreize geben.

Dank von der Vorsitzenden Angela Turck und der Breitensportwartin Karolin Kemp an Friedhelm Petry.

Harmonische Stimmung im Reiterstübchen durch leckere Teilchen und heiße Getränke rundeten den Lehrgang ab. Das kalte Wetter wurde nur beim Verladen der vierbeinigen Teilnehmer gespürt.
Der ARC dankt Lydia Schäfer-Bruckschen für die Nutzung der schönen Reitanlage und Friedhelm Petry für seinen herzlichen Einsatz an den beiden Tagen.

März 2018

 

 

 

 

Unsere Jugendwartin organisierte am 6. und 7. Januar 2018 einen

Jugendwartin, Lisa Riegel (links) und Dressur-Landestrainer Wolfgang Winkelhues (rechts) mit Teilnehmern und der ARC-Vorsitzenden Angela Turck

Lehrgang bei unserem Landestrainer Wolfgang Winkelhues

Direkt zum Start ins neue Jahr, lud der ARC Bonn am Dreikönigswochenende die Jugend zum Dressurlehrgang bei unserem Landestrainer Wolfgang Winkelhues ein.
Das Angebot wurde von 15 jungen Reitern angenommen, aus unterschiedlichen Leistungsklassen. Denn wenn die Chance besteht, über den ARC Bonn eine Trainingseinheit beim Landestrainer zu bekommen,
dann kommen sogar Springreiter zum Dressurlehrgang!
Die Stimmung war gut! Kaum ein Teilnehmer fuhr direkt nach Hause. Vielmehr trafen sich die Reiter noch auf ein alkoholfreies Getränk im Reitcasino, tauschten sich aus und stießen auf das gerade begonnene Jahr an.  „Danke nochmal für den Lehrgang! Es hat mega Spaß gemacht.“, war eine der Rückmeldungen nach dem Lehrgang.
Die Stimmung war gut! Kaum ein Teilnehmer fuhr direkt nach Hause. Vielmehr trafen sich die Reiter noch auf ein alkoholfreies Getränk im Reitcasino, tauschten sich aus und stießen auf das gerade begonnene Jahr an.  „Danke nochmal für den Lehrgang! Es hat mega Spaß gemacht.“, war eine der Rückmeldungen nach dem Lehrgang.

Der ARC Bonn dankt unserem Landestrainer Wolfgang Winkelhues für seinen Einsatz und freut sich auf weitere Lehrgänge.Getreu dem rheinländischen Motto „Wenn man im Rheinland etwas zwei Mal tut, ist es Brauchtum, wenn man etwas drei Mal tut, ist es heilige Tradition“ fragte der eine oder andere Teilnehmer, ob man das nicht zur Neujahrstradition machen könne.

Getreu dem rheinländischen Motto „Wenn man im Rheinland etwas zwei Mal tut, ist es Brauchtum, wenn man etwas drei Mal tut, ist es heilige Tradition“ fragte der eine oder andere Teilnehmer, ob man das nicht zur Neujahrstradition machen könne.
Der ARC Bonn dankt unserem Landestrainer Wolfgang Winkelhues für seinen Einsatz und freut sich auf weitere Lehrgänge.

Lisa Riegel
Jugendwartin