Das Jahr 2015 – Ein kurzer Jahresrückblick

Liebe Vereinsmitgliederinnen und Vereinsmitglieder,

 

das Jahr 2015 stand für den Akademischen Reitclub Bonn unter dem Zeichen „Quo vadis – wohin gehst Du?“. Der Vorstand hat sich verändert und viele inhaltliche Diskussionen geführt, ob der Weg, den der er eingeschlagen hat, richtig ist oder ob es leichte oder gar gravierende Änderungen geben muss. Und soviel sei vorweg genommen: Die Mitglieder bescheinigen dem Vorstand, dass die Richtung gut ist und geben gleichzeitig einige Vorschläge zu Feinkorrekturen.

 

Januar – Wechsel der Geschäftsstelle des ARC

Nach jahrelanger Führung durch Marion Jennissen, übernahm Petra Fuhry-Dilger die Leitung unserer Geschäftsstelle. Vielen Dank an Marion Jennissen für viele, viele Jahre der treuen Unterstützung!

 

Februar – Der Vorstand befragt die Mitglieder

Ein Fragebogen wurde an alle ARC-Vereinsmitglieder verschickt. Ziel dessen war herauszufinden, wie  die Einstellung der Mitglieder zum Vereinsleben im Allgemeinen und den Angeboten und die Erwartungshaltung an den ARC sind. Abgefragt wurden Wünsche, Motivationen zur Mitgliedschaft und potenzielle Kandidaten für ein aktives Engagement den Verein betreffend. Das Ergebnis: Ingesamt sind die Vereinsmitglieder zufrieden mit der aktuellen Situation und zeigen besonders bei Lehrgangsangeboten ihr Interesse! Der ARC ist eben ein Verein, der anders ist als Andere – eben besonders! Aber – und das nimmt der Vorstand sehr ernst: Die Jugend des Vereins soll stärker eingebunden werden.

 

Mai – Mitgliederversammlung

Diesjähriger Referent: Diplomsportwissenschaftler und Sportpsychologe Harald Dobmeier, der u.a. auch die Reiter bei den olympischen Sommerspielen in Athen betreut hatte. Er hielt einen spannenden Vortrag zu Thema „Individuelle Bewertung von Stress“.

Dann die Neuwahlen – Susanne Bäumgen beendete nach vielen, vielen Jahren ihre treue Tätigkeit als Schatzmeisterin aus unserem Vorstand. An dieser Stelle nochmals: Herzlichen Dank für die jahrelange Unterstützung!

Als neues Vorstandsmitglied wurde Friederike Kapitza begrüßt – übrigens: Der Vorstand wurde durch die Mitgliederbefragung auf sie aufmerksam – hat sich also gelohnt! Sie ist nun Jugendwartin des Vereins. Die Tätigkeit der Schatzmeisterin übernahm bereitwillig kommissarisch unsere Vorsitzende Angela Turck.

 

August – Wieder eine Umfrage, diesmal an die Jugend

Unsere Mitgliederumfrage von Februar zeigte ja, dass die Jugend des Vereins stärker eingebunden werden muss. Doch wo fängt man da an? Um Interessensfelder herauszufiltern versandte der ARC eine Jugendumfrage für die Mitglieder bis 21 Jahre.

Die Rücklaufquote war erfreulich und für 2016 ist in Folge bereits ein Projekt in Planung.

 

August – Die Kreismeisterschaft wieder mit ARC Unterstützung

Traditionell sponserte der ARC bei der Kreismeisterschaft auf dem Gestüt Aluta in Bornheim die finale Wertungsprüfung zur Kreismeisterschaft für die Dressur in den Leistungsklassen 1 bis 3. Die Wertungsprüfung und Titel konnte sich unser ARC-Mitglied Katharina Winkelhues auf Sunnyman sichern. Herzlichen Glückwunsch!

 

September – „ARC goes Facebook“

Da Facebook als soziales Netzwerk eine Reichweite mit immer stärkerer Bedeutung hat, war es unser Anliegen auch die Aktivitäten noch transparenter zu zeigen – übrigens: Je mehr mitmachen, umso stärker wird unsere Seite besucht.

Grundidee: Beliebte Turniere im Kreisverband Bonn-Rhein-Sieg verfolgen und tolle Platzierungen unserer Mitglieder, bestenfalls sogar mit Bildern, bei Facebook festhalten.

Dies erfreute sich auch großer Beliebtheit. Gerne mehr!

Ein tolles Beispiel, das sicher viele verfolgt haben: Karolin Kemp erritt in der Turniersaison mit ihrem Haflingerwallach Atlantik herausragende Ergebnisse und konnte sich somit für das Europachampionat der Haflinger im italienischen Vermezzo empfehlen. Karolin versorgte uns während dieser Zeit täglich mit tollen Fotos und spannenden Berichten, sodass wir quasi einen „italienischen Liveticker“ verfolgen konnten. Das Beste zum Schluss: Dank einer grandiosen Kür gelang es Karolin sich die Bronzemedaille in der Gesamtwertung zu sichern. Respekt und Anerkennung!

 

Wir freuen uns auf ein ereignisreiches Jahr 2016!

 

Euer Vorstand

Schreibe einen Kommentar